Wählen Sie die Sprache

Einbauanleitung

EIN- UND AUSBAU VON GLÜHKERZEN

Einbauschritte für Standardglühkerzen und Glühkerzen mit integriertem Drucksensor

Autos sind über die Jahre immer komplexer geworden, das Austauschen der Glühkerzen können Sie aber in den meisten Fällen aber immer noch gut selbst bewältigen. 

Bevor Sie sich allerdings an die Arbeit machen, sollten Sie prüfen, ob Sie einen manuellen Drehmomentschlüssel und die richtigen Glühkerzen für Ihr Fahrzeug haben. Champion® bietet Ihnen das gesamte Sortiment – von weiterentwickelten Glühkerzen mit integriertem Drucksensor bis hin zu Standardglühkerzen.

Für jede unserer unterschiedlichen Glühkerzen sind beim Einbau andere Schritte zu beachten. Wir haben für Sie die spezifischen Einbauverfahren genau beschrieben.

  • Kapitel 1 behandelt alle Glühkerzen, die standardmäßig eingebaut werden: Standardglühkerzen, keramische Glühkerzen und Glühkerzen mit Direktstartsystem.
  • In Kapitel 2 zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Glühkerzen mit integriertem Drucksensor gewechselt werden.

Bevor Sie starten, eine wichtige Information vorweg: Halten Sie sich beim Austauschen von Glühkerzen unbedingt an die Anzugsdrehmomente!

Abschnitt 1: Anweisungen für Glühkerzen (Standard, keramisch und Direktstartsystem)

Ausbauen der alten Glühkerzen

Die Motorhaube ist geöffnet und der Weg zur Glühkerze ist gebahnt. Jetzt müssen Sie nur noch mit dem Anzugsdrehmoment fertig werden. 

Erstens: Verwenden Sie zum Aus- und Einbauen von Glühkerzen nur einen manuellen Drehmomentschlüssel.

Was tun, wenn das Anzugsdrehmoment erreicht ist?

Drehen Sie auf keinen Fall weiter – die Glühkerze könnte sonst abbrechen. Gehen Sie stattdessen gemäß dem 3-Punkte-Plan vor: „Anlösen – aufwärmen – abschrauben“: 

1. Anlösen: Tragen Sie reichlich synthetisches Öl auf das Glühkerzengewinde auf und lassen Sie es, wenn möglich, über Nacht oder sogar noch länger einwirken. 

2. Aufwärmen: Lassen Sie den Motor laufen, bis er warm ist, oder verwenden Sie ein separates Kabel, um die funktionsbereiten Glühkerzen 4-5 Minuten lang mit Strom zu versorgen,– sodass sich die Glühkerze erwärmt und freibrennt. (Nur bei Glühkerzen mit einer Betriebsspannung von 11-12 V möglich.)

3. Abschrauben: Versuchen Sie dann erneut, sie abzuschrauben. Lösen Sie die Glühkerze mit einem geeigneten Werkzeug vorsichtig vom Zylinderkopf. Überschreiten Sie dabei nicht das maximale Lösemoment. Stoppen Sie stets, bevor Sie das Anzugsdrehmoment erreichen; versuchen Sie es gegebenenfalls erneut durch Erwärmen.

Nachdem die alten Glühkerzen ausgebaut sind, reinigen Sie das Gewinde, den konischen Sitz und den Glühkerzenkanal im Zylinderkopf mit geeigneten Werkzeugen.

Einbauen der neuen Glühkerzen 

Anzugsdrehmoment 

Beim Einschrauben der neuen Glühkerzen muss das vom Fahrzeughersteller angegebene Anzugsdrehmoment eingehalten werden. Die Aufgabe muss mit dem entsprechenden Ausräumwerkzeug durchgeführt werden.

Hinweis:

Auf das Anzugsdrehmoment für die Verbindungsmutter muss bei Glühkerzen mit einer Schraubverbindung ebenfalls geachtet werden. Folgen Sie dabei den produktspezifischen Angaben auf der Verpackung der Champion® Glühkerze.

Insbesondere nach Einbrennen (Verkoken) zwischen Glühstab und Zylinderkopf ist die Zylinderkopfbohrung oft durch Rückstände vom Brennen oder durch Schmutzpartikel verunreinigt. Ein solches Verkoken kann einfach und sicher von Zylinderköpfen mit 10-mm-Gewinden entfernt werden. 

Abschnitt 2: Anweisungen für Glühkerzen mit integriertem Drucksensor

Ausbauen der alten Glühkerzen mit integriertem Drucksensor

Im Falle eines Glühkerzenaustauschs ist besondere Vorsicht geboten, um eine Beschädigung des äußerst empfindlichen Sensors zu verhindern und die volle Funktionalität aufrechtzuerhalten: 

Vorsicht:
Ein Herunterfallen aus einer Höhe von gerade einmal 2 cm kann den integrierten Drucksensor beschädigen.

Ziehen Sie den Verbinder nur mit der Hand ab, um das Risiko einer Beschädigung der Kerze zu vermeiden.

Verwenden Sie bei Aus- und Einbau das entsprechende Spezialwerkzeug. Drücken Sie das Werkzeug auf die Glühkerze mit integriertem Drucksensor, sodass der Sechskantkopf der Glühkerze vollständig bedeckt ist; notieren Sie den Drehmomentwert.

Entfernen Sie die Schutzkappe erst nach dem Einbau der Glühkerze. 

Der richtige Ansatz beim Ausbauen: 

1. Entfernen Sie die Motorabdeckung und andere Komponenten, die den Zugang zu den Glühkerzen behindern.

2. Trennen Sie mit der Hand den elektrischen Verbinder an jeder Glühkerze. Wichtig: Lösen Sie den Verbinder nur mit der Hand, und verwenden Sie keine Werkzeuge wie Zangen oder ähnliches.

3. Um sicherzustellen, dass keine Fremdkörper in die Brennkammern gelangen, reinigen Sie den Bereich rund um die betreffende Glühkerze.

4. Wenn das Kraftstoffsystem geöffnet ist, achten Sie ebenfalls auf Sauberkeit. Verschließen Sie die Kabel, wenn möglich, mit einer Kappe.

5. Verwenden Sie zum Lösen der Glühkerze mit integriertem Drucksensor ausschließlich den korrekten Steckschlüsseleinsatz: So verhindern Sie, dass der Verbinderblock beschädigt wird.

6. Wichtig: Der Sechskantkopf der Kerze muss vollständig bedeckt sein. Verwenden Sie einen Drehmomentschlüssel und notieren Sie das zulässige Bruchmoment.

7. Entfernen Sie die Glühkerze.

 

Weitere Tipps für einen glühkerzenfreundlichen Einbau
 

8. Beschichten Sie vor dem Einbau das Gewinde und den Schaft der neuen Kerze mit Glühkerzenmontagefett, um ein späteres Festbacken zu verhindern.

9. Reinigen Sie zuerst den Glühkerzenkanal und das Gewinde im Zylinderkopf, um Öl und Verbrennungsrückstände zu entfernen. Schrauben Sie anschließend die Glühkerze mit der Hand ein. Wichtig: Achten Sie darauf, dass kein Schmutz in die Brennkammer gelangt.                                                                                                                                                      

10. Ziehen Sie die Kerze mit einem Drehmomentschlüssel mit dem richtigen Steckschlüsseleinsatz fest (Einbaumoment beachten!). Wichtig: Der Sechskantkopf der Glühkerze mit integriertem Drucksensor muss vollständig bedeckt sein. Entfernen Sie jetzt (und nicht vorher!) die Schutzkappe von der Kerze, um eine Beschädigung des Verbinders und seines Gegenstücks zu verhindern.

11. Drücken Sie den Kabelbaum hinein, bis er an der Glühkerze mit integriertem Drucksensor einrastet.

12. Setzen Sie die Motorabdeckung und alle zuvor ausgebauten Teile wieder ein.

13. Prüfen Sie abschließend den Speicher der Motorsteuereinheit auf Fehlercodeeinträge, und löschen Sie diese.

 

Der Inhalt dieses Artikels dient ausschließlich der Information und darf nicht anstelle einer sachkundigen Beratung von einem zertifizierten Techniker verwendet werden. Wir möchten Sie auffordern, sich mit einem zertifizierten Techniker in Verbindung zu setzen, wenn Sie bestimmte Fragen oder Probleme im Zusammenhang mit den hier behandelten Themen haben.

Verbundene Geschichten
{{lede.date | date:'dd-MMM-yyyy'}}{{lede.tags.length > 0 && lede.date ? ' | ' : ''}}{{lede.tags.join(', ')}}
lädt ...